Energetische Sanierung

Solar

Für Hausbesitzer sind auch Solarstrom-Dachanlagen eine Investition, die sich für die Umwelt und den Geldbeutel rechnet. Bereits eine kleine Anlage erzeugt in der Regel pro Jahr mehr Strom, als ein durchschnittlicher deutscher Haushalt verbraucht. Im Augenblick ist es jedoch sinnvoller, den Solarstrom in das öffentliche Netz einzuspeisen, anstatt in selbst zu nutzen. Denn durch die im Erneuerbare Energien Gesetz garantierte Einspeisevergütung bekommt man für die Kilowattstunde Solarstrom rund doppelt so viel Geld, wie man selbst für den deutschen Strommix bezahlen muss. Dadruch rechnen sich Solarstrom-Anlagen und erwirtschaften deutliche Überschüsse trotz hoher Anfangsinvestitionen.